2005

Die Einsätze der Schienenbusse bei der "Prignitzer Eisenbahn" neigen sich im Jahr 2005 endgültig dem Ende entgegen - und damit auch die Einsätze von in Putlitz stationierten Fahrzeugen im Personenverkehr der "Prignitzer Eisenbahn": Am 22.05.2005 endet der Verkehr im Auftrag der DB AG zwischen Pritzwalk und Wittstock und damit der letzte planmäßige Schienenbuseinsatz bei der "Prignitzer Eisenbahn". Von den einst bis zu 12 betriebsfähigen Schienenbussen sind die meisten Fahrzeuge zu diesem Zeitpunkt bereits defekt oder mit Fristablauf abgestellt. Nur noch wenige Schienenbusse werden noch in Putlitz gewartet oder instandgehalten und teilweise an andere Eisenbahngesellschaften verliehen oder auf Sonderfahrten von Putlitz aus eingesetzt. Die seit 2003 regulär verkehrenden und in Meyenburg stationierten Regio-Shuttles sind längst auch zwischen Pritzwalk und Putlitz das gewohnte Bild. Mehrteilige Zugfahrten, bei denen Triebwagen zur Überführung mitgeführt werden, die jahrelang das Bild dieser Strecke prägten, kann man im Jahr 2005 bereits (fast) nicht mehr erleben.

Dafür aber die Eröffnung eines neuen Haltepunkts: Für das alljährliche Festival bei Putlitz wird für die An- und Abreise der Festivalbesucher ein Haltepunkt "Putlitz Süd" eingerichtet.


















verantwortlich (nach § 6 TDG) sowie Copyright (C) für Konzeption und Inhalt, falls nicht abweichend angegeben:

Gabi Kerpen, Am Kleehagen 1, 59 955 Winterberg, www.pro-schiene.de