2006

Das Ende. Etwa zehn Jahre nach der Betriebsaufnahme stellt die "Prignitzer Eisenbahn" den Personenverkehr zwischen Pritzwalk und Putlitz im Dezember 2006 ein - trotz eines erst im Jahr 2003 für 10 Jahre unterschriebenen Verkehrsvertrages! Die Strecke war zuvor von Land und Verkehrsverbund in Anbetracht der kurzfristigen Kürzungen der Regionalisierungsmittel auf eine "Streichliste" gesetzt worden. Die inzwischem dem Arriva-Konzern angehörende "Prignitzer Eisenbahn" hatte dann zwar noch am 10.05.2006 eine "Protestfahrt" von der Prignitz nach Berlin organisiert, sich dann aber schließlich mit dem Land auf einen "Kompensationsauftrag" geeinigt: Mit Einstellung des Personenverkehres der "Prignitzer Eisenbahn" auf den Strecken Pritzwalk - Putlitz und Neustadt (Dosse) - Neuruppin übernahm die "Prignitzer Eisenbahn" ab Dezember 2006 Zugfahrten im DB-Verkehr zwischen Berlin-Lichtenberg und Templin. Um den Fortbestand der Strecke nach Meyenburg, die inzwischen ja auch zur Anbindung des Betriebs an die Werkstatt diente, war zuvor lange und schließlich erfolgreich gerungen worden.

Zum Abschied verkehrte am 09.12.2006 noch einmal Schienenbusse im planmäßigen Personenverkehr zwischen Pritzwalk und Putlitz: "T11" und später auch "T12" als Verstärkung, um das sehr hohe Fahrgastaufkommen aufgrund der hohen Anteilnahme der Bevölkerung bewältigen zu können. Weitere Kapazitäten standen nicht mehr zur Verfügung: "T11" und "T12" waren im Dezember 2006 bereits die letzten noch betriebsfähigen Schienenbusse der "Prignitzer Eisenbahn".

Nach dem 09.12.2006 kehrte auf der Strecke Pritzwalk - Putlitz eine in dieser Form noch nie da gewesene Betriebsruhe ein. Nur noch selten, sehr selten, kam noch mal ein Zug bis nach Putlitz. Und betriebsfähige Fahrzeuge wurden nun erst recht eher in Meyenburg abgestellt als in Putlitz. Die Strecke Pritzwalk - Putlitz, die reguläre Güterzüge schon ewig nicht mehr gesehen hatte, sollte aber grundsätzlich weiterhin für Sonderfahrten und zur Anbindung des Standorts Putlitz erhalten bleiben - vorerst zumindest...











verantwortlich (nach § 6 TDG) sowie Copyright (C) für Konzeption und Inhalt, falls nicht abweichend angegeben:

Gabi Kerpen, Am Kleehagen 1, 59 955 Winterberg, www.pro-schiene.de