2009

Im Mai 2009 endet endgültig der Schienenbusbetrieb bei der "Prignitzer Eisenbahn" mit der Abstellung des letzten bislang betriebsfähigen Schienenbusses. Auch hier finden die Abschiedsfahrten aber bereits fern der alten Heimat Putlitz vom Standort Meyenburg aus statt. In Putlitz sind zu diesem Zeitpunkt nur noch die LVT/S-Triebwagen für die Pendelverkehre nach Pritzwalk beheimatet. Doch die Fahrzeugsituation ändert sich wenig später gravierend: Ausschlaggebend ist hierfür ein Fahrzeugbrand im Juni 2009 auf einer Fahrt der "Prignitzer Eisenbahn" zwischen Berlin-Lichtenberg und Templin, wodurch sich der Bestand betriebsfähiger Regio-Shuttles um ein Viertel auf nur noch sechs Triebwagen reduziert. Um den Fahrzeugausfall hier kompensieren zu können, reduziert die "Prignitzer Eisenbahn" den Einsatz der Regio-Shuttles zwischen Meyenburg und Neustadt (Dosse) und setzt fortan hier verstärkt die als Betriebsreserve vorgesehenen LVT/S-Triebwagen ein. In der Spitze kommt es dazu, dass der Gesamtbetrieb Meyenburg - Neustadt (Dosse) nur noch mit LVT/S-Triebwagen abgewickelt wird.

Dementsprechend rar machen sich die LVT/S-Triebwagen nun in Putlitz. Für den Betrieb Pritzwalk - Putlitz wird nach zwei Jahren mit den LVT/S-Triebwagen planmäßig auf Doppelstock-Schienenbusse der Baureihe 670 umgestellt, nachdem neu gegründete Unternehmen diese von der "Prignitzer Eisenbahn" übernehmen und nach jahrelanger Abstellung wieder betriebsfähig aufarbeiten konnten. Es sind die Fahrzeuge, welche die "Prignitzer Eisenbahn" 2002 in Putlitz für die Verkehre in Nordrhein-Westfalen aufgearbeitet und nach ihrer Rückkehr aus Nordrhein-Westfalen defekt abgestellt hatte.

Doch dabei bleibt es nicht: Kurz vor Weihnachten 2009 feiert tatsächlich auch ein Schienenbus sein Comeback zwischen Pritzwalk und Putlitz. Ein zwischenzeitlich von der neu gegründeten "Deutschen Eisenbahnromantik AG" von der "Prignitzer Eisenbahn" erworbener Schienenbus konnte zuvor ebenfalls nach längerer Abstellzeit wieder betriebsfähig aufgearbeitet werden und dient fortan als Reservefahrzeug für die Verkehre zwischen Pritzwalk und Putlitz.










verantwortlich (nach § 6 TDG) sowie Copyright (C) für Konzeption und Inhalt, falls nicht abweichend angegeben:

Gabi Kerpen, Am Kleehagen 1, 59 955 Winterberg, www.pro-schiene.de