2013

Anfang 2013 erinnert der Betrieb zwischen Pritzwalk und Putlitz an eigentlich längst vergangene Tage, da nun diverse einst zwischen Pritzwalk und Putlitz eingesetzte und später dauerhaft abgestellte oder verliehene Fahrzeuge wieder betriebsfähig sind auf den von der EGP betriebenen Strecke Pritzwalk - Putlitz, Pritzwalk - Meyenburg, Pritzwalk - Kyritz und Pritzwalk - Neustadt (Dosse) eingesetzt werden. Der von der EGP übernommene LVT/S kommt jedoch planmäßig nicht mehr nach Putlitz, sondern pendelt in der Regel Montag bis Freitag ganztägig zwischen Neustadt (Dosse) und Kyritz bzw. am Wochenende zwischen Neustadt (Dosse) und Pritzwalk. Die beiden Doppelstock-Schienenbusse werden überwiegend für die Verkehre Pritzwalk - Kyritz und Pritzwalk - Meyenburg eingesetzt, wobei aber vereinzelt auch ein Doppelstock-Schienenbus Leistungen nach Putlitz übernimmt oder das Stammfahrzeug der Strecke Pritzwalk - Putlitz, der Schienenbus 798 610, zwischen Pritzwalk und Kyritz pendelt statt zwischen Pritzwalk und Putlitz. Der 2011 wieder in Betrieb genommene zweite Schienenbus kommt als Reservefahrzeug nun auch wieder auf anderen Strecken, vor allem zwischen Pritzwalk und Meyenburg, zum Einsatz. Da der Fahrplan vorsieht, dass sich mehrfach am Tag drei Triebwagen in Pritzwalk treffen, bestehen hier auch täglich mehrere Möglichkeite zum kurzfristigen Austausch der Fahrzeuge - eine Situation, die es in dieser Form jahrelang nicht mehr gegeben hatte.

Bereits wenige Wochen nach der Betriebsaufnahme kann durch die EGP aber ein weiterer Triebwagen von der Hochwaldbahn erworben und als VT 120 in Betrieb genommen werden. Der Schienenbus "T11" wird im Laufe des Jahres 2013 hingegen dauerhaft abgestellt und aus dem Betrieb genommen.














verantwortlich (nach § 6 TDG) sowie Copyright (C) für Konzeption und Inhalt, falls nicht abweichend angegeben:

Gabi Kerpen, Am Kleehagen 1, 59 955 Winterberg, www.pro-schiene.de