2017

Die letzten öffentlichen Sonderfahrten zwischen Pritzwalk und Putlitz fanden am Wochenende des 25./26.02.2017 statt, als noch einmal umfangreicher Betrieb mit insgesamt zwei Triebwagen durchgeführt wurde:

Zunächst wurde hierfür 626 043 bereits vor dem Wochenende nach Putlitz überführt und noch einmal am Lokschuppen abgestellt sowie 798 610 am Morgen des 25.02.2017 um 09:00 Uhr von Meyenburg nach Pritzwalk überführt. Anschließend pendelte Schienenbus 798 610 zunächst zweimal als Abschiedsfahrt nach Putlitz und zurück, um schließlich bei Einbruch der Dunkelheit als Sonderfahrt von Pritzwalk zur Abstellung nach Putlitz zu verkehren. So übernachteten vom 25. auf den 26.02.2017 noch einmal zwei Triebwagen in Putlitz.

Am Morgen des 26.02.2017 begann der Betrieb dann zunächst mit einer ersten Fahrt des Tages von 798 610 nach Pritzwalk und gegen 09:00 Uhr mit Abfahrt des 626 043 als Charterfahrt von Putlitz zum Eishockeyspiel der Eisbären Berlin gegen die Iserlohn Roosters. Daher verkehrte 798 610 auf der Rückfahrt von Pritzwalk nach Putlitz zunächst nur bis Groß Langerwisch, rollte dort zur Abstellung auf das ehemalige Ladegleis und kreuzte so vor seiner Weiterfahrt nach Putlitz planmäßig 626 043 in umgekehrter Fahrtrichtung. Nach Rückkehr in Putlitz pendelte 798 610 noch einmal als Abschiedsfahrt nach Pritzwalk und zurück ehe schließlich die letzte Abfahrt des "Stammfahrzeugs" der Strecke Pritzwalk - Putlitz als Sonderzug nach Pritzwalk folgte, von wo aus der Schienenbus nach Abfahrt des letzten planmäßigen Zuges als Leerfahrt zurück nach Meyenburg überführt wurde.
Nach dem 4:1 Sieg der Eisbären Berlin machte sich indes 626 043 als Sdz 20061 (planmäßig 17:50 Uhr ab Berlin Ostbahnhof) auf die Rückfahrt nach Putlitz, wo er nach Ankunft gegen 21:30 Uhr erneut abgestellt wurde. Nach kurzer Nachtruhe erfolgte dann aber die Rückführung des 626 043 schließlich pünktlich am frühen Morgen des 27.02.2017 um 04:40 Uhr ab Putlitz bis Pritzwalk, von wo aus der Triebwagen dann wieder als Personenzug nach Kyritz eingesetzt wurde, während 27.02. aus Meyenburg kommend zwischen Pritzwalk und Meyenburg im SPNV pendelte.

Im Rahmen von nicht-öffentlichen und nicht im Vorfeld veröffentlichten Fahrten fanden anschließend aber noch u.a. Zugbewegungen durch private Sonderfahrten statt: Am 10.03.2017 mit "Ferkeltaxe" 772 345 und letzmalig am 17.06.2017 mit einem Personenzug unter Traktion einer Lok der Baureihe V200 und in Begleitung der Dampflok "Pritzwalk". Für den 27./28.05.2017waren zudem auch noch öffentliche Sonderfahrten mit der "Ferkeltaxe" angekündigt, dann allerdings zunächst verschoben und schließlich vom Veranstalter endgültig abgesagt worden. Es wäre die letzte Gelegenheit gewesen, da schließlich im Sommer 2017 die endgültige Sperrung der Strecke für Zugfahrten aller Art folgte.



verantwortlich (nach § 6 TDG) sowie Copyright (C) für Konzeption und Inhalt, falls nicht abweichend angegeben:

Gabi Kerpen, Am Kleehagen 1, 59 955 Winterberg, www.pro-schiene.de