Putlitz, 2003

Im Jahr 2003 konnte mit VT 21 noch ein weiterer Mak-Großraumdieseltriebwagen erfolgreich in Betrieb genommen werden. Zudem standen der "Prignitzer Eisenbahn" im Mai 2003 inzwischen alle fabrikneuen Talent-Triebwagen in Nordrhein-Westfalen zur Verfügung, sodass die Schienenbusse T1 und T8 etwa Mai 2003 nach Putlitz heimkehrten.

Im Bestand der Schienenbusse wurden die Arbeiten zur Wartung und Instandhaltung im Verlaufe des Jahres 2003 jedoch erstmalig reduziert, da sich bereits im Frühjahr die Ablösung durch moderne Regio-Shuttles abzeichnete und im Spätherbst 2003 erste Fahrzeuge dieses Typs in Putlitz eintrafen. Die daher nicht mehr in Putlitz benötigten Schienenbusse T8 und T12 wurden daraufhin etwa November 2003 zur "Prignitzer Eisenbahn" nach Nordrhein-Westfalen wiederum als Betriebsreserve umstationiert.
Die fabrikneuen Regio-Shuttles wurden nun zwar zunächst auch in der Werkstatt in Putlitz in Betrieb genommen und gewartet, aber dies von Beginn an nur als Übergangslösung. Denn zu diesem Zeitpunkt stand bereits fest, dass die Regio-Shuttles zukünftig an einem neuen Standort in Meyenburg beheimatet, gewartet und instandgehalten werden sollten.

Die Arbeiten zur Aufarbeitung von Loks der Baureihe 221 fanden in Neustrelitz statt Putlitz statt.


















verantwortlich (nach § 6 TDG) sowie Copyright (C) für Konzeption und Inhalt, falls nicht abweichend angegeben:

Gabi Kerpen, Am Kleehagen 1, 59 955 Winterberg, www.pro-schiene.de